Zur Website der CCC International
HomeThemen

Wo bleibt die Transparenz? Bericht über die Lieferkette in der indischen Textilbranche

2013-03-22-India-Austin-Yoder[22.03.2013]

In ihrem neuesten Bericht ‚Time for Transparency’ über die indische Textil- und Bekleidungsindustrie rufen das Centre for Research on Multinational Corporations (SOMO) und das India Committee of the Netherlands (ICN) zu grundlegender Transparenz in der Lieferkette der Textilbranche auf. SOMO und ICN vertreten die Auffassung, dass nur durch Offenlegung von Informationen bezüglich Unternehmensstruktur, Beschäftigung und Sorgfaltspflicht den Beschäftigten entlang der Lieferkette die Möglichkeit gegeben wird, Menschenrechtsverletzungen anzusprechen und Arbeitsbedingungen zu verbessern.

Weiterlesen...

 

Smart Export: Gewerkschaften und Markenunternehmen einigen sich auf Entschädigungen

2013-03-14 badge-new[14.03.2013]

Im vergangenen Monat verhandelten die Unternehmen Inditex und New Look ein Entschädigungspaket mit den bangladeschischen Gewerkschaften für die Familien der acht ArbeiterInnen, die am 26. Januar bei einem Brand in der Textilfabrik Smart Export starben. Das Entschädigungspaket orientiert sich an internationalen Standards und Präzedenzfällen in der bangladeschischen Textilindustrie. Das Übereinkommen umfasst Schadensersatz und Einkommensverluste für verletzte und verstorbene ArbeiterInnen, sowie Ausbildungskosten für die Kinder. Jede Familie, die eine Tote zu beklagen hat, bekommt mindestens 1.049.000 BDT (10.230 Euro)

Die Unternehmen von Tazreen müssen diesem Beispiel folgen!

 

AktivistInnen der CCC von Polizei in Kambodscha festgenommen

2013-03-11-Luc-Forsyth[11.03.2013]

Die kambodschanische Polizei hat am vergangenen Dienstag in der Nähe von Phnom Penh AktivistInnen der International Clean Clothes Campaign (CCC) aus Belgien, Dänemark, Niederlande, Norwegen und Österreich festgenommen. Nach dem Protest von TextilarbeiterInnen vor der Bekleidungsfabrik E-Garment wurden die fünf AktivistInnen zu einer Polizeistation gebracht, wo sie mehr als sechs Stunden lang festgehalten wurden. Anlass der Demonstration waren brutale Übergriffe mit Eisenrohren und nägelbesetzen Holzstöcken auf 41 ArbeiterInnen sowie deren illegale Entlassung.

Weiterlesen...

 

C&A Entschädigungsversprechen und Engagement im Brandschutz unzureichend

2013-03-06-CundA-Simon-Q-Flickr[08.03.2013]

Nach einem Gespräch mit der Kampagne für Saubere Kleidung sagte C&A den Opfern des Fabrikbrandes der Tazereen Fabrik in Bangladesch Entschädigungszahlungen in Höhe von 1 Millionen US-Dollar zu. Aus Sicht der Kampagne für Saubere Kleidung gehen die Zusagen aber nicht weit genug. Sie fordert deutlich höhere Kompensationszahlungen. Weiterhin verlangt die Kampagne eine Unterzeichnung des mit bangladeschischen Gewerkschaften ausgehandelten Brandschutzabkommens.

Weiterlesen...

 

C&A bewegt sich – doch längst nicht ausreichend

2013-03-06-CundA-Simon-Q-Flickr[27.02.2013]

Zwar hat C&A am 26. Februar bekannt gegeben, ein Hilfsprogramm zu starten und die Höhe seiner Wiedergutmachung benannt, ausreichend ist dies aber bei Weitem nicht! Gebraucht wird ein umfassender Ausgleich für die ArbeiterInnen und ausreichend hohe Entschädigungen für die Familien derer, die beim Feuer ums Leben kamen.

Weiterlesen...

 

Aktivisten drängen Modelabel zur Befürwortung einer Erhöhung des Mindestlohns

2013-02-26-Garment-Workers-Cambodia[26.02.2013]

Die Gewerkschaften der TextilarbeiterInnen in Kambodscha verlangen eine Erhöhung des Mindestlohns. Der derzeitige Mindestlohn liegt bei gerade mal 61 Dollar - zu wenig, um den Lebensunterhalt der ArbeiterInenn uhd ihren Familien zu decken. Gefordert ist ein neuer Mindestlohn von 150 Dollar. Dazu fordern AktivistInnen in ganz Europa die großen Modelabel dazu auf, die Erhöhung des Mindestlohns zu unterstützen.

Weiterlesen...

 

Erneut Brandopfer in Bangladesch

Diverse Labels (Smart Export Garments Ltd.)[28.01.2013]

Wieder Tote durch Brand in Textilfabrik in Bangladesch – KiK und C&A sind bisher nicht dem Brandschutzabkommen beigetreten - Entschädigungen für die früheren Opfer in der Tazreen Fabrik noch immer offen. Am 26. Januar 2013, zwei Monate nach dem verheerenden Brand in der Tazreen Fabrik mit 112 Toten ist wieder ein Brand ausgebrochen. Diesmal bei Smart Export Garments.

Weiterlesen...

 

Erneut Brandopfer in Bangladesch

Diverse Labels (Smart Export Garments Ltd.)[28.01.2013 | Eilaktionen]

Wieder Tote durch Brand in Textilfabrik in Bangladesch – KiK und C&A sind bisher nicht dem Brandschutzabkommen beigetreten - Entschädigungen für die früheren Opfer in der Tazreen Fabrik noch immer offen. Am 26. Januar 2013, zwei Monate nach dem verheerenden Brand in der Tazreen Fabrik mit 112 Toten ist wieder ein Brand ausgebrochen.

Weiterlesen...

 

Seite 28 von 36

Spenden

Spenden Sie für die Kampagne für Saubere Kleidung. Herzlichen Dank!

Spenden

Newsletter-Anmeldung