Zur Website der CCC International
HomeLänder

Erneut Brandopfer in Bangladesch

Diverse Labels (Smart Export Garments Ltd.)[28.01.2013]

Wieder Tote durch Brand in Textilfabrik in Bangladesch – KiK und C&A sind bisher nicht dem Brandschutzabkommen beigetreten - Entschädigungen für die früheren Opfer in der Tazreen Fabrik noch immer offen. Am 26. Januar 2013, zwei Monate nach dem verheerenden Brand in der Tazreen Fabrik mit 112 Toten ist wieder ein Brand ausgebrochen. Diesmal bei Smart Export Garments.

Weiterlesen...

 

Erneut Brandopfer in Bangladesch

Diverse Labels (Smart Export Garments Ltd.)[28.01.2013 | Eilaktionen]

Wieder Tote durch Brand in Textilfabrik in Bangladesch – KiK und C&A sind bisher nicht dem Brandschutzabkommen beigetreten - Entschädigungen für die früheren Opfer in der Tazreen Fabrik noch immer offen. Am 26. Januar 2013, zwei Monate nach dem verheerenden Brand in der Tazreen Fabrik mit 112 Toten ist wieder ein Brand ausgebrochen.

Weiterlesen...

 

KIK unterschreibt Entschädigungsvereinbarung für Opfer des Ali Enterprises Brandes

[15.01.2013]

Der deutsche Discounter KIK unterzeichnete letzte Woche eine Vereinbarung mit dem Pakistan Institute of Labour Education and Research (PILER), die eine einmalige Zahlung in der Höhe von 1 Millionen Dollar an die Opfer und ihre Familien vorsieht, so wie Verhandlung mit allen beteiligten Interessensvertretern über ein langfristig angelegtes Paket von Ausgleichszahlungen.

Weiterlesen...

 

Europas Modeunternehmen in Hungerlohn-Praktiken verwickelt

goldfame-workers-buy-food-closeup[20.12.2012]

Die bekannten Marken und Modehäuser sind seit Längerem im Fokus von MenschenrechtsaktivistInnen in ganz Europa. Die AktivistInnen der Clean Clothes Campaign (Kampagne für Saubere Kleidung, CCC) demonstrierten im September gegen die Ausbeutung, indem sie Ohnmachtsanfälle in den Eingängen von Filialen in London, Warschau, Kopenhagen und Paris, in Amsterdam und Brüssel vortäuschen.

Weiterlesen...

 

Wieder ein entsetzlicher Brand in Textilfabrik in Bangladesch mit über 100 Toten

Wieder ein entsetzlicher Brand in Textilfabrik in Bangladesch mit über 100 Toten[25.11.2012]

Seit 2006 starben über 470 Menschen, vor allem Frauen,  aufgrund von Bränden in den Textilfabriken Bangladeschs. Wann endlich unternehmen deutsche Einkäufer etwas für einen wirksamen Brandschutz? Während Tchibo und PVH  ein bahnbrechendes Brandschutzabkommen mit Gewerkschaften und Arbeitsrechtsorganisationen unterschrieben haben, weigern sich H&M und Gap beharrlich. Damit aber das Abkommen in Kraft tritt, müssen sich mindestens zwei weitere große Einkäufer dazu bereit erklären.

Weiterlesen...

 

Nachruf auf Khorshed Alam

Khorshed Alam (Rundreise 2010)[17.11.2012]

Am 17. November starb völlig unerwartet Khorshed Alam im Alter von 46 Jahren im Krankenhaus in Dhaka, Bangladesch. Die Kampagne für Saubere Kleidung ist sehr bestürzt über seinen plötzlichen Tod. Wir können es einfach nicht fassen, dass  er nicht mehr da ist. Dies ist für die Beschäftigten in der Bekleidungsindustrie Bangladeschs und unsere gemeinsame Arbeit ein großer Verlust.

Weiterlesen...

 

Hunderte Brandopfer bei KIK-Zulieferer in Pakistan

2012-09-12 Pakistan fire Ali Enterprises2[18.09.2012]

Das Unternehmen Ali Enterprises in Karachi, bei dessen Brand letzte Woche fast 300 Menschen starben, hat Jeans für den Billigeinzelhändler KIK produziert. Ungefähr 650 Beschäftigte arbeiteten in der Fabrik als letzten Dienstag das Feuer ausbrach. Verschlossene Notausgänge, vergitterte Fenster und versperrte Treppenhäuser führten dazu, dass fast die Hälfte der ArbeiterInnen starb. Weitere verletzten sich, als sie vom obersten Stockwerk des Gebäudes sprangen.

Weiterlesen...

 

NäherInnen in Bangladesch auf schwarzen Listen

2012-07-27-Garment-Workers-Bangladesh-Asian-Development-Bank[27.07.2012]

Die Regierung von Bangladesch setzt ArbeiterInnen, die sich für ihre Rechte einsetzen,  auf schwarze Listen, dies berichtet das in Pittsburg ansässige Institut for Global Labour and Human Rights –
» Bericht siehe hier.

Weiterlesen...

 

Seite 12 von 13

Spenden

Spenden Sie für die Kampagne für Saubere Kleidung. Herzlichen Dank!

Spenden

Newsletter-Anmeldung